Europas schönste Wasserstrassen

Die Entdeckung faszinierender Städte und Regionen in Europa mit einem komfortablen schwimmenden Boutique-Hotel gewinnt weiter an Popularität.
Flussfahrten_Europa

Die Reiseformel hat es tatsächlich in sich: Mit einem Flusskreuzfahrtschiff lassen sich ohne Koffer packen bequem und ungezwungen malerische Orte und Städte in Europa besuchen. Während der Fahrt auf bekannten und weniger bekannten Wasserstrassen ziehen gemächlich beeindruckende Kulturlandschaften vorüber. Oft verbindet zudem das schwimmende Hotel die Reise mit einem speziellen Thema wie Wandern, Velo, Golf, Musik oder Gourmet. Kein Wunder, finden Flussfahrten immer mehr Anklang.

Am beliebtesten sind Flussfahrten auf der Donau und auf dem Rhein mit seinen Nebenflüssen. Die Donau zieht sich vom Schwarzwald auf einer Länge von 2850km durch zehn Länder bis zum Schwarzen Meer. Kürzere Fahrten führen z.B. ab Passau über die liebliche Wachau nach Wien und Budapest, längere Fahrten führen weiter über Belgrad und das Eiserne Tor hinaus bis in das Naturparadies des Donau-Deltas.

Der zweite Klassiker, der Rhein, wird von Basel bis Amsterdam und ins Ijsselmeer befahren, oft in Verbindung mit dem Weinland an der Mosel oder dem Main. Und in Holland sind die Fahrten zur Tulpenblüte jeweils beliebt, Wasserstrassen führen weiter bis nach Belgien und Frankreich. Beeindruckend ist die Fahrt auf dem Main-Donau-Kanal, der die beiden Ströme Rhein und Donau verbindet.

Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com

UNBEKANNTERE WASSERSTRASSEN

Stark im Kommen sind die Flüsse in Frankreich: Die Rhône und Saône verknüpfen die herrliche Kulturlandschaft des Burgunds mit der gastronomischen Hochburg Lyon und den Lavendelfeldern der Provence mit den Städten Arles und Avignon. Aber auch auf der Seine, zwischen Paris und dem Kanal, auf der von grossartigen Schlössern gesäumten Loire oder der Garonne im berühmten Weingebiet des Bordeaux werden Flussfahrten angeboten.

Foto: Mittelthurgau
Foto: Mittelthurgau

Ein weiteres Revier, das zunehmend in den Fokus rückt, liegt in Nord- und Mitteldeutschland und dem angrenzenden Polen. Von den Wasserstrassen rund um Berlin geht es auf der Havel und Oder bis zur Ostsee oder auf der Elbe und Moldau bis nach Prag, resp. Hamburg. Verschiedene Kanäle lassen weitere idyllische Routen zu, und gar die Masurische Seenplatte wird mit Flussfahrtschiffen befahren.

Im äussersten Westen Europas, in Portugal, locken Fahrten ab Porto auf dem Douro ins gleichnamige Weinbaugebiet, und nicht zu vergessen sind die grossen Wasserstrassen in Russland: Die beeindruckende Reise auf Wolga, Swir und Newa von St. Petersburg durch Karelien nach Moskau ist ein ganz besonderes Erlebnis. Auch Fahrten ins Wolgadelta sind möglich. Aus politischen Gründen kaum mehr im Angebot ist derzeit der Dnjepr in der Ukraine.

Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com

Drucken