Pop-up-Restaurant mit Weitsicht und Gourmetküche

Das Studio 31 im Swissôtel Zürich kann auch für einen Abend für geschlossene Events gebucht werden.
Direktor Kevin Furrer und Executive Chef Sascha Friedrichs. Foto: MICE-tip

Im Rahmen von Art on Ice im Zürcher Hallenstadion hat das Swissôtel Zürich-Oerlikon erstmals die Türen zum Studio 31 by Sascha Friedrichs als Pop-up-Restaurant im 31. Stock des Hotels aufgestossen. Während vier Tagen konnten sich Besucher der Eisshow aber auch alle übrigen interessierten Geniesser mit einem Viergang-Menü und begleitenden Weinen in luftiger Höhe mit fantastischem Ausblick verwöhnen lassen. Der mehrfach ausgezeichnete Executive Chef des Hotels, Sascha Friedrichs (15 Gault-Millau-Punkte), kann seine Leidenschaft, Kreativität und sein Können im Studio 31 richtig ausleben. Das Studio 31 bietet während kurzer Zeit auf höchstem Niveau eine kulinarische Alternative zum hauseigenen Restaurant Le Muh.

Laut Hoteldirektor Kevin Furrer soll das Pop-up-Restaurant bei anderen mehrtägigen Anlässen im Hallenstadion, wie etwa dem CSI, wiederum aktiviert werden. Für private oder geschäftliche Anfragen in geschlossenem Rahmen könne das Set-up des Studio 31 aber jederzeit gebucht werden.

Studio 31, Swissôtel Zürich

Drucken