Direkt von der Imex 2017: Erste Bilder und mehr

Viele Städte unterschätzen die Bedeutung der Meeting-Industrie, heisst es an der MICE-Messe in Frankfurt.

Die 15. Imex ist mit 3500 Ausstellern aus über 150 Ländern und einem randvoll gepackten Aus- und Weiterbildungsprogramm in Frankfurt gestartet. Auch MICE-tip ist vor Ort dabei. Destinationen aus Europa und aller Welt, Hotels und Technologieanbieter präsentieren noch bis 18. Mai ihre Angebote und Neuheiten. Auch Schweiz Tourismus war mit einem einladenden Stand unter dem Motto „Nature wants you back“ vertreten (siehe Bildergalerie).

Städte unterschätzen Bedeutung von Meetings
Was Events wie Messen für eine Stadt bedeuten können, machte der Keynote-Redner der Eröffnungsfeier eindrücklich deutlich. Professor Greg Clark, internationaler Berater im Bereich Zukunftsplanung von mehr als 100 Städten, betonte, wie die Meeting-Industrie als Motor für Innovation, Sichtbarkeit und Identität einer Stadt fungieren kann. Leider würden viele Städte und Regionen die Meeting-Industrie komplett unterschätzen und es gebe zu wenig Partnerschaft und Kommunikation. «Den Städten entstehen hohe Kosten, wenn sie die Veranstaltungsbranche nicht ernst nehmen», so Clark. (SG)

Erste Eindrücke von der Messe:

Drucken