Wer folgt auf Jürg Schmid als Schweiz-Vermarkter?

Bereits werden erste Namen gehandelt.
Jürg Schmid, Schweiz Tourismus
Jürg Schmid – sein Abgang wirft hohe Wellen.

Gestern wurde bekannt, dass Jürg Schmid (55) nach 18 Jahren an der Spitze von Schweiz Tourismus – nur unterbrochen von einem fünfmonatigen Abstecher zur SBB im Jahre 2010 – die Marketingorganisation Ende 2017 verlassen und sich selbstständig machen wird. MICE-tip informierte via Breaking News.

Heute nun bringt der «Blick» bereits erste Namen ins Spiel, die allem Anschein nach als Nachfolger gehandelt werden. Genannt werden Ariane Ehrat, die seit Mai nicht mehr Tourismuschefin von Engadin St. Moritz ist, und Marcel Perren, Tourismusdirektor von Luzern und Präsident der regionalen Tourismusdirektoren. Ehrat hat gegenüber der Zeitung aber bereits erklärt, dass sie sich ihre berufliche Zukunft in eine andere Richtung vorstelle. Für Branchen-Doyen Hans Peter Danuser ist Thomas Knecht der geeignete Nachfolger. Früher Chef von McKinsey Schweiz leitet er heute die Knecht Holding mit verschiedenen Firmen im Transport- und Reisegeschäft. Der abtretende Schmid wiederum erklärt, dass sein Nachfolger kein Quereinsteiger sein muss, aber über Top-Know-how im Marketing verfügen sollte. Das könne jemand von aussen sein, «aber wir haben auch gute Leute bei Schweiz Tourismus». Die Zeitung fragt sich, ob das ein kleiner Hinweis auf Nicole Diermeier, Marketingchefin bei Schweiz Tourismus, sein könnte. Für die Suche nach einer Nachfolge für Schmid setzt Schweiz Tourismus eine Findungskommission ein. (UH)

Drucken