Carnival Cruise Line will einen eigenen Privatstrand

Um das Projekt zu realisieren, soll Grand Bahama Island ausgebaut werden.
CarnivalCruiseLine_Bahamas

Die amerikanische Allround-Reederei Carnival Cruise Line will ihren Gästen demnächst einen weiteren Privatstrand auf den Bahamas bieten. Seit Mai steuert das Unternehmen mit den Princess Cays bereits das private Refugium der Schwester-Reederei Princess Cruises regelmässig an.

Wie aus einer entsprechenden Mitteilung hervorgeht, soll nun Grand Bahama Island ausgebaut werden. Dafür würde ein Pier, an dem zwei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig anlegen könnten, entstehen. Auf der Insel selbst soll es dann unter anderem Wassersportmöglichkeiten sowie Shopping- und Restaurantangebote geben. Ausgelegt sei das Ganze für bis zu jährlich 1 Million Kreuzfahrtgäste.

2017 rechnet die Carnival-Gruppe damit, mit ihren Marken knapp 3 Millionen Personen nach Nassau, Freeport, Grand Bahama sowie Half Moon Cay und Princess Cays zu bringen.

Drucken