Digitale Technik hält Einzug auf den MSC-Schiffen

Das Innovationsprogramm «MSC for Me» bietet über 130 smarte Funktionen.
MSC Meraviglia STX1

16000 Kontaktpunkten und 700 Hot-Spots, 358 informative und interaktiven Bildschirme sowie 2.244 Kabinen mit NFC-Türöffnern: Die Technik hält auf den MSC-Schiffen Einzug. Wie die italienisch-europäische Allround-Reederei auf der ITB mitteilte, steht hinter diesen Neuerungen das Innovationsprogramm «MSC for Me». Demnach soll die Technik auf den geplanten elf Neubauten der Reederei und auf den existierenden Schiffen eingebaut werden. Das erste Schiff dabei wird die Meraviglia (Bild) sein.

Insgesamt bietet «MSC for Me» über 130 smarte Funktionen. Eine App ermöglicht den Gästen, jederzeit ihren ganz eigenen Urlaub zu planen, unabhängig davon, ob sie ihre Landausflüge schon im Voraus buchen oder eine Restaurantreservierung tätigen möchten, während sie am Pool entspannen. Zudem können Landausflüge auch per Virtueller Realität erlebt werden können.

Drucken