Grand Palace Bangkok schliesst für fünf Tage

Wegen der offiziellen Beisetzung des verstorbenen Königs Rama IX. kann die Sehenswürdigkeit vom 25. bis 29. Oktober nicht besucht werden.
©Shutterstock

Die wohl am meisten besuchte Sehenswürdigkeit von Bangkok, der Grand Palace, wird vom 25. bis 29. Oktober 2017 sowohl für Touristen als auch für Einheimische geschlossen bleiben. Der Grund sind die offiziellen Beisetzungs-Feierlichkeiten für den am 13. Oktober 2016 verstorbenen König Bhumibol Adulyadej, wie die Regierung nun bestätigt hat. Die Einäscherungszeremonie mit Staatsgästen aus aller Welt wird am 26. Oktober stattfinden. Die touristischen Leistungsträger vor Ort, allen voran die DMC, welche die Touristen betreuen, empfehlen, Kunden darauf hinzuweisen, da der Besuch des Grand Palace bei vielen an oberster Stelle eines Bangkok-Besuchsprogramms steht.

Bombenanschlag im Süden
Gestern explodierten vor einem Einkaufszentrum in Pattani (Südthailand) zwei Bomben. Beim Anschlag wurden über 50 Personen verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen keine Ausländer betroffen sein. In den Provinzen Pattani, Yala, Songkhla und Narathiwat ganz im Süden des Landes an der Grenze zu Malaysia kämpfen seit vielen Jahren muslimische Rebellen für die Unabhängigkeit. Immer wieder kommt es zu Anschlägen und Auseinandersetzung mit dem Militär. Die Provinzen sind keine touristischen Ziele und das EDA rät explizit von Reisen in diese vier Provinzen ab (spezifische regionale Risiken). (UH)

Drucken