Noch mehr Kreuzfahrtschiffe im Sommer in Palma

An manchen Tagen könnten mehr als sechs Schiffe gleichzeitig im Hafen liegen.

Der Hafen von Palma müsse in dieser Saison mit noch mehr Einläufen von Kreuzfahrtschiffen rechnen als geplant, berichtet das «Mallorca Magazin». Der Grund sei die angespannte politische Lage in der Türkei, Ägypten und Tunesien sowie die Furcht vor islamistischen Anschlägen, zitiert das deutsche Portal ihre spanische Schwesterzeitung «Ultima Hora».

Vor diesem Hintergrund planten die Reedereien, die balearischen Inseln wie Mallorca und Ibiza noch häufiger anzulaufen. Das könne etwa in Palma dazu führen, dass an manchen Tagen mehr als sechs Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig im Hafen festmachen und deren Fahrgäste die Strassen und Plätze der Altstadt überfluten würden.

Die Reedereien hätten für 2017 Absprachen getroffen, um Situationen wie im Vorjahr zu vermeiden. Damals waren an Spitzentagen bis zu acht grosse Kreuzfahrtdampfer im Hafen von Palma zusammengekommen, mitsamt ihren Auswirkungen. Negativ, aufgrund der Massifizierung der Besucher sowie durch den erhöhten Ausstoss an Abgasen durch die Schiffsmotoren. Positiv aufgrund der höheren Einnahmen für Handel, Gastronomie und Dienstleister wie etwa Taxifahrer.