Preise für Gorilla-Trekking in Ruanda verdoppeln sich

Neu werden für den Besuch der Berggorillas 1500 US-Dollar fällig.
© Sarel Kromer

Das Rwanda Development Board hat die Preise für die Gorilla Permits massiv erhöht. Ab sofort kostet die Erlaubnis für einen Besuch bei den wild lebenden Berggorillas USD 1500 statt USD 750. Buchungen, die noch zum alten Preis getätigt wurden, bleiben aber gültig. Rabatte gibt es für Teilnehmer eines MICE-Events vor oder nach der Gorilla-Tour, dann kostet die Bewilligung noch USD 1275. Und wer während der Monate November bis Mai eine kombinierte Tour innerhalb der Rwanda National Parks macht, bezahlt nur USD 1050.

Die weiteren Preise: Personalisierte Besuche einer bestimmten Gorilla-Familie kosten USD 15’000, eine «Behind the Scenes»-Tour für mindestens drei Besucher während drei Tagen USD 30’000. Wer während drei Tagen professionelle Film- oder Fotoaufnahmen machen möchte, bezahlt USD 5000; für ganze Film- oder Foto-Crews (maximal acht Personen) werden USD 12’000 fällig.

In Ruanda lassen sich die Berggorillas im Volcanoes National Park beobachten; der Zugang erfolgt über die Stadt Musanze, eineinhalb Stunden Fahrt von Ruandas Hauptstadt Kigali entfernt. Die Mehreinnahmen sollen gemäss dem Rwanda Development Board dem Artenschutz sowie den Anwohnern des Nationalparks zugute kommen.

Drucken