Very british: Die hoteleigene Meteorologin im London Marriott

Das Wetter ist der Briten liebstes Gesprächsthema, also stellen sie den Hotelgästen ihre Kenntnisse zur Verfügung.
London

Die Gäste stellen sich auf strahlenden Sonnenschein für ihre Sightseeing-Tour ein – und 10 Minuten später hagelt es in Strömen. Was nun? Wie wärs mit einer Meteorologin im Hotel, die einem die lokalen Wetterverhältnisse prognostiziert und den Gästen hilft, das Beste aus ihrem Aufenthalt zu machen?

Gesagt, getan: Das London Marriott Hotel County Hall engagierte mit der Meteorologin Kirsty McCabe den weltweit ersten «Meteorologist in Residence». Die Wetterexpertin wird sicherstellen, dass sich keiner der Gäste auf einer dreistündigen Matinee wiederfindet, während draussen die Sonne strahlt – oder auf dem London Eye, eingehüllt von dichtem Nebel.

McCabe wird nicht nur rund um die Uhr für aktuelle Auskünfte zur Verfügung stehen; die Haus-Meteorologin des Marriott London County Hall wird gemeinsam mit dem Concierge-Team auch wetterabhängige Programme ausarbeiten, mit handverlesenen Aktivitäten für trockene, sonnige Vormittage oder die wahrscheinlicheren grau-verregneten Nachmittage. (ES)

Drucken