The Leading Hotels of the World wächst und wächst

Nun sind es weltweit 375 Luxushotels, die der Kollektion angehören.
© The Leading Hotels of the World

Die Luxushotelkollektion The Leading Hotels of the World erweitert ihr Portfolio um acht Neumitglieder in Europa, Asien, Mittel- und Südamerika und wächst somit auf 375 Luxushotels in der ganzen Welt.

Neu hinzugekommen sind:

  • Sun Gardens Dubrovnik, Kroatien: 177 Zimmer mit privaten Terrassen und Balkonen bieten Gästen einen tollen Blick auf die Adria. Zudem stehen 231 Suiten mit bis zu drei Schlafzimmern zur Auswahl. Das Resort bietet u. a. einen Privatstrand, drei Pools, Spa, Sportcenter sowie 16 Restaurants und Bars.
  • Le K2 Altitude, Courchevel, Frankreich: Das Hotel besteht aus luxuriösen Berghütten. Alle 14 Zimmer und 18 Suiten sind individuell mit handgefertigten Möbelstücken aus Italien, Spanien und Portugal eingerichtet. Gäste profitieren von der Lage des Hotels an der Skipiste Pralong und geniessen direkten Zugang zum weltgrössten Skigebiet Les Trois Vallées. Neben erstklassigen Speiseoptionen (u. a. ein 2-Sterne-Gourmetrestaurant) und einem sensationellen Spa mit Blick auf die französischen Alpen gibt es Angebote für Kinder und Jugendliche.
  • Hotel Camiral at PGA Catalunya Resort, Caldes de Malavella, Spanien: Das Hotel betreibt zwei preisgekrönte Championship-Golfplätze und zieht neben Familien auch sportliche Gäste an. Auf Wunsch arrangiert der Concierge Aktivitäten wie Skydiving in der Empordà oder Schnorcheln an der Costa Brava. Das Gastronomieangebot umfasst mediterrane und internationale Küche. Der Fokus liegt dabei auf katalanischen Spezialitäten, die aus lokalen Produkten hergestellt und von regionalen Weinen begleitet werden.
  • Thanda Island, Shungimbili Island, District of Mafia Island, Tansania: Das acht Hektar grosse Inselparadies mit puderweissen Stränden ist von einem Korallenriff umgeben, das je nach Saison von den sanften Riesen der Meere, den Walhaien, besucht wird. Mit nur einer privaten Villa aus fünf Suiten und zwei rustikalen Bandas bietet das Eiland Familien und Freunden Erholung in absoluter Abgeschiedenheit und mit höchster Privatsphäre. Seine Energie bezieht Thanda Island übrigens durch Solarzellen; Umwelt- und Meeresschutz ist übergeordnetes Thema.
  • Soori Bali, Kerambitan, Indonesien (Bild): Gäste erwarten 37 Mountain-, Beach- und Ocean-Villas, allesamt mit privatem Infinity-Pool. Zudem bietet das Luxushotel drei Restaurants, die ihre frischen, regionalen Produkte von benachbarten Bauern beziehen und Kräuter aus dem hauseigenen Garten verwenden.
  • Alvear Icon Hotel & Residence, Buenos Aires, Argentinien: Das Hotel hat 159 luxuriöse Zimmer und Suiten, die unter Berücksichtigung innovativer Design-Trends modern eingerichtet sind. Mit Wänden aus Arabescato-Marmor und ausgestattet mit edlen Stoffen in Erdtönen, verfügen die Räume zudem über modernste Technik. Das Hotel hat über acht Restaurants und Bars, unter anderem eine Kosher Dairy Bar.
  • Unico 20°87° Hotel Riviera, Maya, Riviera Maya, Mexiko: Kulinarisch reicht das Angebot von edlen Restaurants bis hin zu zwanglosen Cafés. 408 Zimmer und 39 Suiten zeigen landestypisches Design mit handgefertigten Details. Das Adults-Only-Hotel hat neben drei Pools auch einen Wellness-Bereich mit eigenem Schönheitssalon und Friseur. Die Nutzung des hauseigenen Fitnessstudios und Golfplatzes, wie auch ausgesuchte Spa-Anwendungen und Ausflüge sind in dem Aufenthalt inkludiert.
  • Palácio Tangará, Sao Pãulo, Brasilien: Das Hotel umfasst 82 Zimmer und 59 Suiten mit Ausblick auf den Burle Marx Park. Das Restaurant Tangará Jean-Georges wird vom legendären, französischen Gastronom Jean-Georges Vongerichten geleitet. Mit Angeboten wie dem Spa by Sisley Paris, dem Innen- und Aussenpool und dem Kids-Club, bietet das Haus zudem Rundum-Erholung von der Hektik der Metropole. Das Palácio Tangará eröffnet im Juni 2017.
  • Villa Del Parco & Spa, Forte Village Resort, Sardinien, Italien: Nach einer Komplettrenovierung öffnet das Hotel im Juni wieder seine Tore für die neue Saison. Die Investition in Höhe von EUR 5 Mio. umfasst unter anderem die Renovierung der 25 Luxuszimmer des Hauptgebäudes, der Aussenfassaden, der öffentlichen Bereiche sowie der Rezeption. Zudem wurde ein neuer Allwetter-Schutz für die Thalasso-Pools montiert.

Drucken