Flughafen Zürich AG betreibt einen weitern Flughafen in Brasilien

Die Flughafen Zürich AG gewinnt die Konzession für den Ausbau und Betrieb des internationalen Flughafens Hercilio Luz (FLN) in Florianopolis.
Florianopolis Airport

Die Flughafen Zürich AG beteiligte sich erstmals vor  vier Jahren an einem brasilianischen Flughafen. Damals erwarb Zürich 25% infolge der Privatisierung des Flughafens Belo Horizonte. Nun ist es wieder soweit: Die Flughafen Zürich AG gewinnt die Konzession für den Ausbau und Betrieb des internationalen Flughafens Hercilio Luz (FLN) in Florianopolis im Süden Brasiliens.

Nach der Unterzeichnung des Konzessionsvereinbarung, die im Juli 2017 erwartet wird, hält die Flughafen Zürich AG 100% des Flughafen, um diesen im Rahmen der bis 2047 gültigen Konzession zu betreiben. Die AG ist derzeit an fünf Flughäfen ausserhalb der Schweiz beteiligt. Nebst dem Flughafen in Belo Horizonte ist die Zürcher Flughafenbetreiberin bei vier weiteren Flughäfen in Lateinamerika aktiv: Bogota, Curacao und zwei Flughäfen in Chile.

Drucken