Lastminute.com will in totes Einkaufszentrum einziehen

Das Online-Reiseunternehmen hat einen neuen Hauptsitz im Visier. An der Börse läuft’s hingegen weiterhin nicht rund.

Seit Ende 2015 steht das Einkaufszentrum Centro Ovale in Chiasso leer – es befindet sich schlicht zu nahe am günstigeren Ausland. Nun soll es aber wieder mit Leben gefüllt werden: Das Online-Reiseunternehmen Lastminute.com (früher bekannt als Bravofly Rumbo Group) will ihren Hauptsitz dorthin verlegen. Die Firma ist bereits in Chiasso ansässig und soll künftig mit rund 400 Mitarbeitern drei von vier Stockwerke im futuristischen Bau belegen, schreibt die «Handelszeitung» mit Verweis auf Tessiner Medien. Einen Stock davon will Lastminute.com an andere Unternehmen aus dem Sektor Digital und Hightech weitervermieten. Das Projekt muss aber erst noch genehmigt werden.

Punkto Geschäftsgang gibt es von Lastminute.com erfreulichere Meldungen als auch schon. Auf Stufe EBITDA soll das Betriebsergebnis in diesem Jahr «stabil» ausfallen, nachdem die Firma im Vorjahr einen kleinen Gewinn von EUR 7,5 Mio. geschrieben hat. Die Anleger hätten von an der Schweizer Börse kotierten Unternehmen aber offenbar mehr erwartet als die «stabile Prognose» – die Aktie fiel um beinahe 10%, bevor sie sich anschliessend wieder etwas erholte. Aktuell liegt sie bei CHF 13.65; gestartet war sie im Jahr 2014 bei über CHF 45.

Drucken