Traveltainment schliesst Veranstalter an Google an

Mit der Pixell Travel Suite erhalten TOs einen einfacheren Zugang zu den Google Hotel Ads.

Reiseveranstaltern, die buchbare Hotelangebote in den Ergebnislisten der Suchmaschine Google präsentieren möchten, ebnet Traveltainment den Weg in Google Hotel Ads. Herzstück des Angebots ist die Pixell Travel Suite, die Online-Werbekampagnen mit stets aktuellen, buchbaren Angeboten ausstattet. Reiseveranstalter stellen hier eine Liste der zu bewerbenden Hotels ein. Google fragt sie über seine Programmier-Schnittstelle (API) regelmässig ab und übernimmt die jeweils aktualisierten Angebote in die Datenbank der Google Hotel Ads. Suchen Reiselustige über die Suchmaschine nach Zielgebieten, spielt Google die Veranstalterangebote in die Ergebnisliste ein. Wer darauf klickt, erreicht per Deeplink-Integration direkt die Traveltainment IBE auf den Websites der werbenden Veranstalter.

«Die Reiseveranstalter legen fest, wann und unter welchen Bedingungen welche Angebote weitergegeben werden», erläutert Traveltainment-Chef Bernhard Steffens, «die Abwicklung erfolgt vollautomatisch. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass Online-Kampagnen nicht nur die richtige Zielgruppe treffen, sondern auch die gewünschten Angebote darstellen – zum Beispiel die Hotels mit den besten Margen.»

Pilotkunde ist die Berliner JT Touristik. Auch für Schweizer Traveltainment-Kunden kann das Produkt interessant sein, wie Key Account Manager Viktor Skalski auf Anfrage von TI erläutert: «Theoretisch können künftig alle Schweizer Kunden von Traveltainment IBE/XML diese Funktion nach der Pilotphase nutzen. Voraussetzung ist eine entsprechende Lizenz für die Travel Suite mit dem Google Hotel Ads Modul und ein Google Hotel Ads Account.»

Drucken