Im Vögele Backoffice dominiert Frauen-Power

Das 20-köpfige Team von Vögele Reisen mit Sitz in Zürich setzt sich tagtäglich mit viel Engagement, Know-how und Sympathie für seine Kunden ein. Auch im Backoffice arbeiten zwei Damen, die im Dienste der Kunden stehen.

Daniela ist für die Visaeinholung verantwortlich, so dass die Vögele-Gäste in alle Länder problemlos einreisen können. Anne stellt sorgfältig die Reiseunterlagen zusammen, mit welchen sich unsere Kunden vor und während der Reise informieren können. Keine Vögele-Reise ohne detailliertes Reiseprogramm und separaten Reiseführer. So können sich die Entdeckungsfreudigen Gäste jederzeit orientieren. Und wenn es wieder mal beim Visum zu Verzögerungen kommt und es gar eng wird zeitlich, dann kann Daniela auf Anne zählen. Sie holt dann die Pässe auf den Botschaften persönlich ab, wenn es sein muss. Das braucht manchmal auch Nerven.

Doch die beiden engagierten und stresserprobten Frauen lassen sich selten aus der Ruhe bringen. Striktes Zeitmanagement auf der einen und Flexibilität auf der anderen Seite gilt für beide genauso am Arbeitsplatz wie in ihrer Mutterrolle zuhause.

Was ist bei Ihrer Arbeit die grösste Herausforderung?

Daniela: Obwohl ich die Pässe und Visaanträge immer termingerecht der Botschaft zuschicke, kann es vorkommen, dass die Pässe – je nach Botsch aft – dort über längere Zeit liegen bleiben. Dies führt dann zu mühsamen Diskussionen. Auch schon mussten wir einen Pass einer Kundin in Bern auf der Botschaft abholen gehen und brachten diesen der Kundin persönlich nach Hause in die Innerschweiz. Natürlich helfen wir sehr gerne unseren Kunden, denn schliesslich schenken sie uns ihr Vertrauen, dass sie den Pass auch rechtzeitig zurückerhalten.

Anne: Ich werde manchmal «Der Schrecken des Product Managements» genannt. Ich führe eine Liste, wann welches Reiseprogramm verschickt werden muss und an diesem Terminplan halte ich fast schon stur fest. Denn ich möchte unseren Kunden alle Reiseprogramme pünktlich zuschicken, das heisst spätestens drei Wochen vor Abreise. Das geht nicht immer ohne interne Friktion, denn je nach Destination erhalten unsere Product Manager die finale Hotelliste relativ knapp vor Abreise. Da muss ich dann schon ein paarmal energisch «pushen», damit auch unsere Partner vor Ort die definitiven Informationen liefern. Unsere PMs wissen, dass ich das für unsere Gäste mache und nehmen es mir nicht übel, wenn ich ihnen mit dem Teppichklopfer drohe… (lacht)

Was bereitet Ihnen am meisten Freude bei der Arbeit?

Anne: Unsere Arbeiten sind sehr abwechslungsreich. Wir haben viele verschiedene Destinationen, bei welchen auf etliche Details geachtet werden muss. Ich schätze es, zwischendurch auch direkt mit den Kunden in Kontakt zu sein.

Daniela: Wenn viel zu tun ist, kommt es auch vor, dass jemand aus einer anderen Abteilung die Pässe bei der Botschaft abholt – genauso, wie ich bei Bedarf im Verkauf mithelfe. Teamspirit leben wir Tag für Tag und es ist typisch für ein KMU, dass die meisten Mitarbeitenden in mehreren Bereichen mitarbeiten. So bin ich z.B. auch noch im Kundendienst und im Organisieren unserer Kundenanlässe aktiv. Anne und ich ergänzen uns mit unseren Stärken und Schwächen sehr gut. Wir lachen auch sehr viel zusammen – die Chemie stimmt!

 

voegele_reisen_zwei_zeilen_

Tel. 043 960 86 10
info@voegele-reisen.ch
www.voegele-reisen.ch

 

Wichtig für das Reisebüro

  • 10 % Kommission
  • neutrale Kataloge im Mailinghouse
  • Sofort-Preise: attraktive Rabatte für die ersten 50% pro Abreise
  • attraktives Preis-/Leistungsverhältnis

Drucken