Alpin Travel lanciert Kombireisen nach Kamtschatka

Dabei geht es unter anderem auf den aktiven Avacha-Vulkan.

Bereits im vergangenen Jahr kündigte Roland Beeler, Geschäftsführer von Alpin Travel an, dass das Angebot ausgebaut wird. Nun stehen die Kombinationsreisen (Heliski und Skitouren) auf Kamtschatka.

Alle Touren liegen zwischen 3000 Meter über Meer und Meereshöhe inmitten des Vulkangebietes. Die Schwierigkeiten seien vergleichbar mit Skitouren in den Alpen, mit teils steilen Aufstiegen, die je nach Verhältnissen das Gehen mit Steigeisen erfordern, so Beeler. Die Aufstiegszeiten betragen dabei zwischen drei und sechs Stunden. Voraussetzungen sind gute Kondition und Ausdauer, Skitourenerfahrung und eine gute Skitechnik für Abfahrten in allen Schneearten. Eines der Highlights ist die Skitour auf den aktiven Avacha-Vulkan auf 2741 Meter über Meer.

Für den Transport in die Skitourengebiete steht ein grosses Allradfahrzeug zur Verfügung. Somit haben die Gäste grösstmögliche Flexibilität für die Auswahl der Touren. In welches Gebiet beim Heliski geflogen und auf welchen Höhen gelandet wird, hängt von der körperlichen Verfassung und dem Können der Teilnehmer sowie den Schnee- und Wetterbedingungen ab. Übernachtet wird vier Nächte im Hotel Bel-Kam-Tour und zwei Nächte im Avacha-Holzhütten-Camp. Beste Reisezeit ist laut Beeler März bis Mai.

FAE

Drucken