MS Hamburg nimmt Kurs auf Grönland

Plantours bietet Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter an.

Im Spätsommer 2020 steuert das kleinste Kreuzschiff Deutschlands viermal Grönland an. Die neuen Routen an Bord der MS Hamburg führen entweder ausschliesslich zur weltweit grössten Insel oder sind Teil spannender Reisekombinationen. «Auch auf den Grönland-Routen nutzen wir den Vorteil von maximal 400 Gästen konsequent aus. Diese Reisen sind Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter, wobei einige Anlandungen sogar tagesaktuell vom Kapitän wegen der Eissituation vor Ort entschieden werden», erklärt Oliver Steuber, Geschäftsführer von Plantours Kreuzfahrten. Mit bordeigenen Zodiacs können kostenlos Ausflüge unternommen werden. Zudem halten Wissenschaftler Vorträge über die Fauna und Flora Grönlands.

Während einer jeweils 10-tägigen Tour führen zwei der vier Grönland-Kreuzfahrten entlang der Westküste. Dabei bildet eine Kombination aus Grönland mit Spitzbergen und Island den Reiseauftakt. In Sachen Umweltschutz setzt das Bremer Unternehmen ein weiteres Zeichen und betreibt ab Januar 2020 die MS Hamburg statt Schweröl ausschliesslich mit Marine-Diesel. (TI)

Drucken