Eilat: die Neue bei Hotelplan Suisse

Der Veranstalter hat die israelische Hafenstadt ins Programm aufgenommen. Die Destination bietet mehr als nur Ferien am Strand.
© Hotelplan Suisse

Zwischen Meer und Wüste, umgeben vom violett getönten Wüstengebirge im Dreiländereck Ägypten, Israel, Jordanien: Dort liegt Eilat. Die Flugzeit ab der Schweiz beträgt rund viereinhalb Stunden. Grund genug für Hotelplan Suisse, die israelische Hafenstadt als neue Winterdestination zu lancieren.

ZU DEN HOTELS IM PORTFOLIO gehören die Isrotel Yam Suf, Riviera Club, Royal Garden, Lagoona, Royal Beach, King Solomon, das U Suites, das Leonardo Plaza Eilat und das Dan Eilat. Victoria Studer, Lead Product Manager Beach Shorthaul Hotelplan Suisse, hebt dabei das bei Familien beliebte Hotel King Solomon hervor. «Am Rande einer Lagune gelegen, überzeugt es mit vielseitiger Unterhaltung für die Kinder. Aber auch die Eltern kommen nicht zu kurz, das Hotel verfügt über einen tollen Wellness- und Spa-Bereich.» Und das Isrotel Yam Suf hat eine eigene Tauchschule.

WER NICHT DEN GANZEN TAG am Strand verbringen will, kann diverse Ausflüge buchen. So geht es etwa nach Petra in Jordanien. Die Stadt ist eines der neuen Sieben Weltwunder und Unesco-Weltkulturerbe. Ebenfalls in Jordanien befindet sich Wadi Rum. Dort gibt es 1750 Meter hohe Berge, Sandformationen und Schluchten. 25 Kilometer nordöstlich von Eilat gelegen befindet sich der Timna-Nationalpark. Dieser ist bekannt für beeindruckende und interessante Gesteinsformationen.

FAE

Drucken