Eine Veloreise auf den Kanalinseln

Eine Veloreise eignet sich hervorragend, um die Kanalinseln zu erkunden.
©iStock.com/Arndale

An der Westküste Jerseys, der grössten Kanalinsel, führt der Radweg an alten Bahnstrassen entlang. Die Green Lanes sind velofreundliche Wege auf Jersey, die sich in Guernsey, der kleineren Kanalinsel, dem normannischen Einfluss nach Ruettes Tranquilles nennen. Eine Attraktion stellt der Leuchtturm La Corbière in Jersey dar; in dramatischer Lage liegt er inmitten des azurblauen Meeres und ist ein echter Blickfang. Die idyllische Landschaft Jerseys bietet auch kulturelle Höhepunkte wie normannische Kirchen, mittelalterliche Burgen und uralte Hünengräber.

DIE VON WIND UND WOGEN

zersägte Felsenlandschaft der im Ärmelkanal zweitgrössten Insel Guernsey begeisterte schon den Maler Renoir. In der Hauptstadt St. Peter Port lädt das Haus von Victor Hugo zu einem Besuch ein. Höhepunkt einer Kanalinseln- Radreise sind die kleineren Inseln Sark und Herm. Autos sind hier verboten, auch die Einheimischen sind mit dem Fahrrad unterwegs. Dank der idealen Lage an der Frankreichküste bieten die Kanalinseln ein ideales Klima für Radreisen.

DOE

Drucken