Fernziel Iran: «Reisen ist eine Universität »

Gut in die Saison gestartet ist Bike Adventure Tours, der Spezialist für Radreisen von Globetrotter Group.
©Bike Adventure Tours
©Bike Adventure Tours

Auf Anklang stösst insbesondere die Tour in den Iran, wegen der grossen Nachfrage hat der Veranstalter zwei Zusatztouren für den Herbst aufgelegt. Auch bestehende Touren mit dem Hinweis «Dernière» sind gefragt, sie werden diese Saison zum letzten Mal durchgeführt. Geschäftsführer Chris Schnelli versteht sich als Brückenbauer, die Fernreisen sollen den Teilnehmenden bewusst machen, dass es in anderen Ländern auch andere Lebensrealitäten gibt. Velofahren sei dabei eine wunderbare Art, in die neue Kultur einzutauchen und Land und Leute kennenzulernen. «Das Reisen ist eine Universität», so Schnelli. Dabei bevorzugt es das Team von Bike Adventure Tours, wenn die Kunden ihr eigenes Velo mitnehmen. Auf dem eigenen fühle sich der Gast – obwohl in einer fremden Umgebung – dennoch zu Hause. Aber wie mit einem Velo eine Flugreise antreten? Neben einem deutschsprachigen Reiseleiter gehört zum Arrangement auch der Einpack-Service für das Velo am Flughafen.

ET

Drucken