Grösstes Strassenfest im schwedischen Malmö

In Malmö geht jedes Jahr im August die Post ab. Das grösste Kulturfest Schwedens zieht Millionen von Besuchern an.
©Pierre Ekmann

Die südschwedische Stadt Malmö verwandelt sich jeden Sommer acht Tage lang in eine Partyzone. Vom 7. bis 14. August 2020 findet wieder das grösste und älteste Strassen- und Kulturfest, das Malmöfestival, statt. Unzählige Programmpunkte und Events stehen auf der Agenda. Viele davon sind kostenlos.

DAS FEST BEGINNT feucht-fröhlich mit einer riesigen, öffentlichen «Kräftskiva », das traditionelle Krebsfest, für alle auf dem Stortorget. Bereits viermal wurde hier der Weltrekord im Krebsessen aufgestellt. Die Hauptspeise einer Kräftskiva besteht aus ganzen Flusskrebsen, die mit reichlich Dill in Salzwasser gekocht und kalt verzehrt werden. Die Krebse und die Beilagen bringt jeder selber mit. Schnell sollte man sein, denn Tischreservationen werden keine angenommen. Wer zu spät kommt, hat Pech.

DAS FESTIVAL ZIEHT JEDES JAHR ungefähr 1,4 Millionen Besucher an. Im Angebot sind Kunst, Musik, Kultur. Immer mehr internationale Artisten kommen an den Event. In der Innenstadt stehen über 30 Veranstaltungsbühnen. Gespielt werden Swing, Rock, Blues, Indie-Pop, 60er-Jahre-Musik, Dansband und noch viele weitere Musikrichtungen. Mittagskonzerte finden auch auf dem Platz Gustav Adolfs Torg statt, und bieten akustisch wie kulinarisch etwas für jedermann. Letztes Jahr gab es zum Beispiel eine Skateboard-Competition und Afrojack trat auf. Das Gelände ist riesig und erstreckt sich vom Stadtzentrum von Posthusplatsen über den Stortorget bis hinauf zum Gustav Adolfs Torg und durch die Parkanlagen entlang des Kanals.

MAZ

Drucken