Japan: Sieben Sterne – auf Strasse, Schiene und Wasser

Die Fortbewegung von einem Ort zum anderen läuft in Japan unter der Kategorie «wahrer Luxus».
©zVg

Nur in wenigen anderen Ländern bewegt man sich nämlich so effizient, sicher und vor allem komfortabel von A nach B wie in Japan. Das Angebot reicht von Luxus-Limousinen-Services mit Chauffeur über private Helikopter- Charterflüge bis hin zum weltberühmten «Shinkansen». Mit dem Gran-Class-Ticket wird die Fahrt im Hochgeschwindigkeitszug zum Erlebnis de luxe – ergonomisch gestaltete Ledersitze und kostenlose Hausschuhe inklusive.

ZUR MAGISCHEN ERFAHRUNG wird die Reise durch das Landesinnere aber erst an Bord der exklusiven japanischen Luxus-Züge: Rollende Hotels wie der prachtvolle Schlafzug «Seven Stars» auf Kyushu oder der futuristisch anmutende «Shiki-shima» überzeugen mit Komfort und Landschaftskino. In Letzterem entspannen Gäste in der eigenen Badewanne aus Zypressenholz. Wer sich lieber ganz auf dem Wasser bewegt, bestaunt die facettenreiche Schönheit des Inselstaats an Bord luxuriöser Kreuzfahrt-Yachten wie beispielsweise dem «guntû».

ZUHAUSE auf dem Seto-Inlandsee empfängt das 81 Meter lange und 14 Meter breite Schiff bis zu 38 Gäste. Die 19 eleganten Zimmer haben einen eigenen Badebereich und eine Terrasse mit Sicht aufs Meer. Guntû ist das wohl erste schwimmende Ryokan Japans.

YS

Drucken