News der Spezialisten

Fernreisen mit der Bahn erfreuen sich nicht erst seit der laufenden Klimadiskussion grosser Beliebtheit.
©Kira Travel
©Kira Travel

Die Nachfrage sei derart hoch, dass für den Schweizer Markt der Sonderzug Zarengold auf der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn bereits für 2020 buchbar ist, schreibt der Kulturreisen-Spezialist Atlas Reisen.
«Eine stetig wachsende Kundengruppe möchte die Welt per Zug entdecken. Wir freuen uns, dass wir hier unser Angebot nochmals ausbauen konnten», so Felix Sandmayr, Geschäftsführer von Atlas Reisen. «Die Besonderheit der Strecke steht bei unseren Kunden im Vordergrund. Neben den Regelzügen entscheiden sich Schweizer Kunden zudem gerne für die komfortablere Variante, den Sonderzug, unter anderem mit deutschsprachiger Reiseleitung», so Sandmayr weiter.
Der Osteuropa-Spezialist Kira Travel legt seinen Katalog «Russland auf Wasser und Schiene 2020» zum dreissigsten Jubiläum bereits im Juni auf. Mit der MS Mustai Karim fährt 2020 seit 30 Jahren erstmals wieder ein komplett neu gebautes Schiff auf der Wolga zwischen St. Petersburg und Moskau. In Zusammenarbeit mit Thurgau Travel hat Kira die beiden Schiffe MS Thurgau Karelia und die MS Remix ins Programm genommen.
Zusätzlich hat Kira den Schiffsbereich um Expeditionsfahrten ab Anadyr zu den Inselwelten nördlich des Polarkreises ausgebaut. Gäste an Bord der Spirit of Endberdy erkunden die Inselwelt der Ostsibirischen See und der Laptewsee bis nach Murmansk. Bei den Sonderzügen wurde die Transsibirische Eisenbahn mit dem Sonderzug Zarengold während der Wintermonate weiter ausgebaut.

ET

Drucken