Mietwagen ohne Tücken

Wer in den Ferien mobil und unabhängig sein will, der mietet sich ein Auto. Und wer ein paar Dinge beachtet, erlebt dabei auch keine bösen Überraschungen.
Mietwagen

Wo buchen?
Beim Autovermieter (z. B. Europcar, Avis oder Hertz), beim Mietwagen-Broker (Sunny Cars, Ofran), beim Reiseveranstalter oder im Reisebüro. Am besten bereits von zu Hause aus buchen. Tipp: Bucht man eine Mietwagen-Rundreise beim Reiseveranstalter, gehören neben dem Wagen auch Routenbeschriebe und im Voraus gebuchte Hotelzimmer dazu. Im Paket spart man einiges an Geld.

Wie gross darf er sein?
Als Grundregel gilt: Ein Kleinwagen genügt für stationäre Ferien. Auf Rundreisen darf es gerne ein Mittelklassewagen sein, je nach Strecke auch einer mit 4×4-Antrieb. Oft ist es möglich, als Wunsch z.B. «grosser Kofferraum» anzugeben.

Wie versichern?
Diebstahl-, Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung sind ein Muss! Von Angeboten mit Selbstbehalt, aber auch vor weiteren unnötigen Versicherungen raten Experten ab. Tipp: Die Deckungssumme sollte mindestens bei CHF 1Mio. liegen. Vorsicht: In den USA liegt die gesetzliche Mindestdeckungssumme nur bei USD 20000! Bei guten Angeboten sind Glas- und Reifenschäden abgedeckt, die Zahl der gefahrenen Kilometer ist unbegrenzt.

Welche Dokumente?
Für die Fahrzeugübernahme notwendig sind ein gültiger Führerausweis, Pass oder Identitätskarte, Voucher und auf den Namen des Lenkers lautende Kreditkarte. In den USA, verschiedenen südamerikanischen Ländern, im Nahen Osten, Asien und vielen afrikanischen Ländern benötigt man einen internationalen Führerausweis. Wer sich rechtzeitig erkundigt, kann den Ausweis beim TCS oder beim Strassenverkehrsamt bestellen. Ein Zusatzfahrer muss bei der Wagenübernahme vor Ort angemeldet werden und kostet manchmal extra.

Wie lautet die Tankregelung?
Am besten ist die Tankregelung «voll/ voll». Das heisst, der Mietwagen wird mit vollem Tank übernommen und mit vollem Tank wieder abgeben. Tipp: Erst kurz vor der Rückgabestation voll tanken. Lässt man den Tank durch den Vermieter auffüllen, kann das leicht das Dreifache des ortsüblichen Benzinpreises kosten. Zur Sicherheit Tankbeleg aufbewahren und Tankanzeige vor Abgabe fotografieren.

Was heisst Einwegmiete?
Die Abgabe des Mietautos an einer anderen als der Anmietstation («One Way») ist in vielen Ländern kostenpflichtig. Hier sollte man sich vorher genau nach den Kosten erkundigen.

Wie lange dauert die Miete?
Ein Miettag dauert immer 24 Stunden. Wer den Wagen um 10 Uhr abholt und am nächsten Tag erst um 12 Uhr zurückbringt, bezahlt den angebrochenen Tag voll. Tipp: Mietwagen erst zu der Stunde buchen, zu der man ihn tatsächlich braucht und die Abgabezeit eine Stunde früher als die Abholzeit einplanen.

Drucken