Schatz in der Adria

Monopoli an der italienischen Adria in der Provinz Bari ist schon jetzt ein beliebter Ferienort.
© iStock.com / Aleksejs Bergmanis
© iStock.com / Aleksejs Bergmanis

Nun gibt es dort eine neue Attraktion: ein Korallenriff. Forscher von der Universität Bari Aldo Moro haben es entdeckt. Anders als tropische Riffe liegt es allerdings nicht dicht unter der Wasseroberfläche, sondern im kühlen Wasser in 30 bis 55 Metern Tiefe. In dieser eher unwirtlichen Schummerlichtzone haben Steinkorallen über Jahrtausende ein Riff geformt. Meeresforscher vermuten, dass es 5000 bis 7000 Jahre alt ist. Tolle Neuigkeiten für Taucher!

Drucken