Sprache-Plus-Programme im Trend

Linguista Sprachaufenthalte verzeichnet einen Wandel im Buchungsverhalten. Kunden wollen ein ganzheitliches Erleben in Down Under und Neuseeland.
©GordonBellPhotography

Lange Zeit zog es Sprachschüler in die klassischen Destinationen wie Sydney, Perth, Cairns oder Auckland. Durch die heutige Vielfalt eröffnen sich den Reisewilligen aber auch viele andere Destinationen. Besonders beliebt sind kleinere Städte mit einem grossen Unterhaltungsangebot wie zum Beispiel Byron Bay. Doch auch Orte abseits der Touristenmassen wie Hobart oder Darwin sind beliebt. Aktuell im Trend sind aber besonders Melbourne, Brisbane und das sportbegeisterte Surfers Paradise. In Neuseeland lockt dagegen Wellington mit seiner lockeren Atmosphäre und dem schnellen Anschluss an Einheimische. Heute liege der Fokus bei Sprachreisen nicht mehr auf klassischen Kursen mit Diplomerwerb, sondern auf dem ganzheitlichen Erlebnis.

MAZ

Drucken