Trekking auf Grenada

Grosse Teile von Grenada sind mit Regenwald bedeckt.
©Kyle Wicomb
©Kyle Wicomb

Ein Trekking durch tropische Flora und entlang verwunschener Pfade macht die Entdeckung der Karibikinsel zu einem abenteuerlichen Erlebnis. Manche der menschenleeren Orte lassen sich nur per pedes erreichen. Die Auswahl an Pfaden ist vielfältig und wendet sich dank unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade sowohl an bessere Spaziergänger wie an trainierte Trekker. Letztere finden ihre Herausforderung u.a. in der Bewältigung des Concord Falls Trails. Die Route führt dabei vom Besucherzentrum des Grand-Etang-Nationalparks aus über den Mount Qua Qua, den mit 722 Meter zweithöchsten Berg der Insel. Die Concord Falls, die aus drei Wasserfällen bestehen, bieten dabei Gelegenheit zur Abkühlung.
Bei allen Touren lohnt es sich, einen Guide zu engagieren. Die lokalen Führer kennen sich nicht nur bestens aus, sie besitzen auch umfangreiches Wissen über die Tier- und Pflanzenwelt der Gewürzinsel und weisen auf Dinge hin, an denen man ohne sie achtlos vorbeigelaufen wäre.

TI

Drucken