Zwischen Fjorden und Schneebergen

Norwegen ist für seine Campingplätze bekannt.
© Innovation Norway

Norwegen ist ein Camping-Land. Die rund 800 Campingplätze neben einem Fjord, am Meer oder im Wald bieten Hütten sowie Stellplätze für Zelte und Wohnwagen. Vor allem für Ausflüge zu den Fjorden ist das Zelt oft der perfekte Ausgangspunkt. Der norwegische Tourismusverband hat nun mehrere Plätze mit fünf Sternen ausgezeichnet: den Ål Hallingdal Feriepark in Hallingdal (Ostnorwegen), eine Kombination aus Campingplatz der Spitzenklasse und sehr breitem Aktivitätsangebot; das Kristiansand Feriesenter Dvergsnestangen (Südnorwegen), das auch Hütten und Zimmer anbietet; das Moysand Familiecamping (Grimstad, Südnorwegen) mit eigenem Sandstrand; das Sølvgarden Hotell & Feriesenter (Setesdal Valle, Südnorwegen) mit eigener Silberschmuckproduktion; das Grindafjord Ferienzentrum (Haugalandet Tysvær, Fjord Norwegen) und die «Kostprobe Almenleben» auf Olestølen (Valdres Øystre Slidre, Ostnorwegen) auf der Alm Olestølen am Ufer des Flusses Olevatnet.

Drucken