American Express Global Business Travel (GBT) bekommt neuen CEO

Paul Abbott übernimmt am 1. Oktober 2019 von Doug Anderson.
© American Express GBT

American Express Global Business Travel (GBT) hat Paul Abbott (Bild) zum neuen Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Er wird das Amt am 1. Oktober 2019 übernehmen und tritt an die Stelle von Doug Anderson, der nach drei Jahren der Umgestaltung und des Wachstums zurücktritt. GBT sei heute gut aufgestellt für die nächste Phase mit raschem organischem Wachstum und weiteren Übernahmen, teilt das Unternehmen mit.  

«Doug Anderson hat GBT im vergangenen Jahr durch die Übernahme von HRG geführt, der bisher grössten in der Branche, wie auch durch einen umfassenden Wandel der Unternehmenskultur – mit dem Ergebnis, dass wir 18’000 der engagiertesten Mitarbeiter der Branche beschäftigen», sagt Greg O’Hara, Executive Chairman of the Board bei American Express Global Business Travel. «Er verlässt ein hervorragend positioniertes Unternehmen, das auf seinen Stärken aufbauen und auch weiter in eine glänzende Zukunft investieren wird.»

Paul Abbott kommt von American Express, wo er die Position des Chief Commercial Officer Global Commercial Services bekleidet, also das weltweite Business-to-Business-Payment-Gesschäft. Abbott hat 18 Jahre Erfahrung in der Reisebranche. Die ersten Stationen seiner Karriere waren British Airways und der Geschäftsreise-Sektor von American Express. Während seiner insgesamt 24-jährigen Tätigkeit für American Express bekleidete er zunehmend höhere Führungspositionen in verschiedenen Geschäftsbereichen des Unternehmens.

Die Übergabe tritt am 1. Oktober in Kraft. Während einer Übergangsphase wird Doug Anderson GBT weiterhin beratend zur Seite stehen. (TI)

Drucken