Insidertipp: Sibylle Canonica

Sibylle Canonica verrät spannende Insidertipps über die bayrische Hauptstadt München.
Sibylle Canonica

Best breakfast place

Zum Frühstück gehe ich gerne ins Café Klenze in der Alten Pinakothek. Das schöne Museumscafé bietet eine grosse Auswahl an Kaffeespezialitäten sowie eine Vielzahl an Blattteesorten. Ausserdem stehen neben englischen Kuchen auch die typischen englischen Scones in der gut gefüllten Vitrine. Nach dem Frühstück lohnt sich ein Besuch in den nahen Museen, sei es die Alte Pinakothek, die Pinakothe Moderne oder auch das Staatliche
Museum Ägyptischer Kunst.

Best dinner place

Das Bistro Monti befindet sich im ehemaligen Schlachthofviertel, das sich zum Zentrum des kreativen München entwickelt hat. Es liegt zwar etwas ausserhalb der Stadtmitte – die Taxifahrt dauert ca. 10 Minuten –, aber die grosse Auswahl an verlockenden Gerichten im von Industriecharme geprägten Lokal lohnt den Weg. Neben 80 Plätzen im Innern bietet die Location auch ca. 50 Plätze im Aussenbereich, teilweise unter einer Pergola. Bei Regen ist es hier besonders schön. Das Bistro eignet sich auch hervorragend für kleinere Gruppen.

Best after work place

Die Goldene Bar befindet sich am Rande des schönen Englischen Gartens im Haus der Kunst. Die Bar bildet einen überraschenden Kontrast zur restlichen Architektur des geschichtsträchtigen Gebäudes. Wer sich in der Bar umschaut, dem fallen nicht nur die eindrucksvollen Kronleuchter auf, sondern auch eine grosse, goldene Landkarte, die sich über die Wände zieht und Rätsel aufgibt. Für Gesprächsstoff ist also gesorgt. Neben einem Café und einer Lounge verfügt die Goldene Bar auch über eine grosse Terrasse.

Must see in München

Mit den Münchner Philharmonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Bayerischen Staatsorchester verfügt München gleich über drei Orchester von Weltrang. Eine Aufführung eines der Orchester sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Auch einen Besuch der Bayerischen Staatsoper, der derzeit grössten Oper Deutschlands, lohnt sich. Nicht zu vergessen das Bayerische Staatsschauspiel, das auch unter dem Namen Residenztheater bekannt ist. Es verfügt derzeit über drei Spielstätten: das Haupthaus am Max-Joseph- Platz, das Cuvilliéstheater und den Marstall. Sie alle liegen in unmittelbarer Nachbarschaft der Residenz im Herzen Münchens.

Die Schweizer Schauspielerin Sibylle Canonica ist Mitglied des Ensembles des Bayerischen Staatsschauspiels und lebt in München. Sie gastierte regelmässig bei den Wiener Festwochen und den Salzburger Festspielen. Sie hat ebenso in zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen gespielt (Jenseits der Stille, Nach Fünf im Urwald, Der Campus, Tatort etc.).

Drucken