Die Geschäftsreisebranche trifft sich am STMF

Das Swiss Travel Management Forum (STMF) findet, nach corona-bedingter Pause, wieder als Präsenzveranstaltung am 28. Oktober statt.

Die Geschäftsreisebranche gehört zu den meistbetroffenen der Corona-Pandemie. Unternehmen strichen auf Grund von Reiserestriktionen auf der ganzen Welt ihre Reiseaktivitäten zusammen. Die entsprechenden Leistungsträger leiden empfindlich unter massiven Umsatzeinbrüchen.

Sowohl die Unternehmen als auch die Dienstleister nutzten die Zeit der scheinbaren Ruhe, um ihre Prozesse und Angebote neu zu sortieren und sich für eine Zeit nach der Pandemie neu aufzustellen. Sicher ist, neue Aufgaben und Anforderungen kommen auf die Travel Manager zu. Duty of Care ist nach Corona weit mehr als das korrekte Ausfüllen von Visa- und Steuerformularen. Hier geht es jetzt richtig ans Lebendige: Welche Reise darf, kann oder muss man seinen Angestellten noch zumuten? Und dabei geht es nicht um exotische Destinationen, sondern um Länder, die noch vor zwei Jahren bedenkenlos angesteuert wurden.

Da mithalten müssen auch die Leistungsträger. Hygiene- und Gesundheitsvorschriften betreffen Airlines, Hotels, Mietwagenfirmen gleichermassen. Und dazwischen stehen die Geschäftsreiseanbieter. Sie müssen heute nicht nur für Tickets und Reservationen sorgen, sondern auch stets wissen, wo was mit welchen Vorgaben möglich ist. Die TMC muss heute alles wissen – was gilt, wo der Reisende gerade ist, und natürlich immer eine Lösung parat haben, wenn etwas schief geht. Und dieses Risiko ist während der Pandemie und darüber hinaus nicht kleiner geworden.

Umfragen zeigen zwar, die Business Traveller selber sind grundsätzlich bereit zum reisen. Fragt man hingegen bei den Unternehmensspitzen nach, ist weiterhin ganz grosse Zurückhaltung zu spüren. Die Gründe sind oft finanzieller Art, aber auch gesundheitliche und Sicherheitsaspekte sowie die schiere Komplexität des Reisens spielen mit.

Mit all diesen Themen werden sich Experten und Praktiker am Swiss Travel Management Forum (STMF) befassen. Impulsreferate geben Inputs und Einsicht in konkrete Lösungsansätze, auf dem Podium diskutieren anschliessend Fachleute. Hier geht es zum Programm.

Die Schweizer Geschäftsreisebranche trifft sich dieses Jahr wieder persönlich zu ihrem jährlichen Kongress, nach einem Jahr corona-bedingter Pause. Ein Must für alle, die mit Geschäftsreisen zu tun haben.

Der Event für Corporate Travel Manager, Travel Management Companies und Leistungsträger ist am Donnerstag, 28. Oktober 2021 ab 12.45 Uhr zu Gast im Stage One in Zürich-Oerlikon. Die Veranstaltung wird unter 3G mit Covid-Zertifikat der Teilnehmenden durchgeführt.

Für die Key Note konnte Jason Geall, Senior Vice President and General Manager for the EMEA Region von American Express Global Business Travel, gewonnen werden. Er wird als Europa-Chef der weltgrössten Travel Management Company (TMC) wird eine pointierte Innensicht auf die Zukunft des Business Travel geben können.

Dazu werden sich im  ‚Elevator Pitch‘ neue, innovative Dienstleister aus der Travel-Tech-Start-up Szene auch dieses Jahr vorstellen können. Den abschliessenden Keynote Speech wird in diesem Jahr durch ein Mitglied der Europäischen Geschäftsführung von American Express/GBT gehalten. Dabei geht es um die weitere Geschäftsreise- und Dienstleistungsstrategie eines TMC in schwierigen Zeiten wie die, die wir heute kennen.

Natürlich verfügt das STMF über ein umfassendes 3G-Schutzkonzept, das allen Besuchern ein unbeschwertes Kongress-Erlebnis garantiert. Es gilt für alle Besucher die Zertifikatspflicht. Präsentiert wird das STMF von den Hauptsponsoren Emirates und Swisscard. (Business Traveltip)

Business Traveltip News

Business Traveltip News

Die Business Traveltip News erscheinen jeden Mittwoch und liefern Ihnen schnell und umfassend die wichtigsten News aus der Businesstravel-Welt.

Email Address