Innovation in der Besucherführung

Trafo Baden lanciert im August ein neues, App-basiertes Besucherleitsystem.
Reto Leder erklärt, wie Vanilla Nav bzw. Trafo Navi funktioniert. ©MICE-tip

Neben «Virtual Reality» wird vor allem «Augmented Reality» immer mehr zum Gesprächsthema, auch im Trafo Baden, wie Reto Leder (Bild), Leiter Sales & Marketing, erklärt. Im August wird in der Badener Eventlocation mit «Vanilla Nav» eine neue Indoor-Positioning-Technologie eingeführt. Diese App eines Münchner Start-ups kommt laut Leder dann erstmals in der Schweiz zur Anwendung.  Vanilla Nav benötigt keine aufwändige WLAN- oder Bluetooth-Beacon-Infrastruktur, sondern funktioniert einfach über optische Navigationsmarker. Diese kleinen QR-Codes werden am Boden oder an den Wänden angebracht und ermöglichen eine zentimetergenaue Indoor-Positionierung. Über den App-Manager «Trafo Navi» können Navigationsziele und Laufrouten definiert und mit Zusatzinformationen angereichert werden.

Der Besucher einer Veranstaltung kann entweder aus der Zielliste oder über die integrierte Suche sein Navigationsziel, z.B. die Eventhalle B oder das Sitzungszimmer A, auswählen. Nach gestarteter Zielführung erkennt die App die Navigationsmarker und führt den Besucher über Augmented-Reality-Navigationspfeile auf dem direktesten Weg ans Ziel – über verschiedene Stockwerke und Aussenbereiche hinweg. Um die App zu nutzen, braucht es lediglich ein Smartphone. Ein weiterer Vorteil: Ist die App einmal geladen, funktioniert sie auch offline. (UH)

Drucken