Eventhalle Freiruum verzeichnet 135’000 Besucher in ersten Monaten

Die Location in Zug eröffnet ab Januar einen 700 Quadratmeter grossen Coworking Space und erweitert das Angebot an Eventmöglichkeiten.
©Freiruum Zug

Rund drei Monate nach der Eröffnung des Freiruum – einer der grössten Zwischennutzungen der Schweiz – zieht das Unternehmen Bilanz. Über 135’000 Besucher haben die Eventlocation in Zug bereits besucht. Erste Kinderkrankheiten konnten beseitigt werden.

Laut den Veranstaltern schätzen Besucher insbesondere den Work Space im Freiruum. Ab Januar 2020 werde deshalb ein 700 m2 grosser Coworking Space hergerichtet. Vor Ort erwartet die Besucher ein voll ausgestattetes Office, eine Community-Zone für den Austausch und der direkte Zugang zum Freiruum mit Verpflegungsmöglichkeiten.

Für Gelegenheitsnutzer gibt es einen Tagespass für CHF 48.50. Wer regelmässig direkt aus dem Freiruum arbeitet, kann sich ein monatliches Abo für CHF 593 kaufen – inklusive freie Nutzung der Meetingräume. Der Coworking Space wird vom bekannten Brand Office LAB geführt und betrieben. Das Office LAB ist bis Ende Jahr am Postplatz in Zug vertreten und eröffnet seinen nachfolgenden Standort im Freiruum.

Grösseres Angebot von Eventräumlichkeiten 

Ebenfalls wurde das Angebot der buchbaren Eventräumlichkeiten erweitert. Mit den «Zwischenshed» steht den lokalen und nationalen Veranstaltern ein weiterer Raum in einer mittleren Grösse zur Verfügung. Die rund 300 m2 grosse Halle ist mit einer Audio- sowie Videoanlage ausgestattet und bietet Platz für Events mit bis zu 200 Personen. Die Eventhalle «Zwischenshed» kann ab sofort für private und öffentliche Events gemietet werden.

Der nächste grosse Eigenanlass im Freiruum wird am 8. Dezember 2019 stattfinden. Ab 14 Uhr kann man in der grossen Eventhalle am hauseigenen Weihnachtsmarkt stöbern: Rund 40 private und professionelle Aussteller präsentieren ihre Kunstwerke und Geschenkideen für dieses Weihnachten. (MICE-tip)

 

 

 

 

 

Drucken