Für 1 bis 1200 Personen

Das Trafo Baden bleibt innovativ und lanciert die sogenannten «virtuellen Büros».
Trafo

Nach der Eröffnung der neuen Eventhallen 36 und 37 und des Trafo Hotels mit 81 Zimmern hat sich das Trafo Baden zum Kongress- und Businesszentrum weiterentwickelt. Ob Veranstaltungen für bis zu 1200 Personen oder ein Meeting zu zweit – das Trafo Baden kann die ganze Palette anbieten.

Zur Verfügung stehen neben den Eventhallen auch neun Meetingräume mit einer Grösse zwischen 25 und 140m2. Ergänzt wird das Angebot mit einem Tagesbüro, eingerichtet mit einem Arbeits- und einem Meetingtisch für vier Personen. In allen Räumen steht kostenloses W-LAN zur Verfügung. Ausgestattet sind sie mit einem Beamer, einem Flipchart und einer Kaffeemaschine. Das Tagesbüro und der Meetingraum Volt 1 verfügen über einen Grossbildfernseher anstelle des Beamers.

Alle Räume können stunden- oder tageweise gemietet werden. «Für die Miete der Räumlichkeiten sollte man sich so früh wie möglich melden. Es ist jedoch auch möglich, die Seminarräume und das Tagesbüro noch kurzfristig zu buchen, falls Kapazität vorhanden ist», versichert Andrea Stöckli, Customer Service Representative.

Dienstleistungsangebot für Kleinstunternehmen

Ganz neu im Angebot sind die sogenannten «virtuellen Büros». «Mit dieser Dienstleistung möchten wir Einzelpersonen und Start-up-Unternehmen ansprechen, die nur beschränkte Mittel für Infrastrukturausgaben haben», führt Stöckli aus. Unter dem Oberbegriff werden fünf verschiedene Lösungen vorgeschlagen:

Image: Bei dieser Variante kann der Kunde als Adresse «Brown Boveri Platz 1, 5400 Baden», also diejenige vom Trafo Baden nutzen. Die Post wird jeweils an den Kunden weitergeleitet.

Relax: Das Trafo Baden nimmt entsprechend des Kundenwunsches Telefonanrufe entgegen und nimmt ausserdem einen Rezeptionsdienst wahr.

Focus A fasst die Dienstleistungen von Image und Relax zusammen.

Focus B enthält zusätzlich zum Focus A noch den Eintrag im Handelsregister und ein Firmenschild beim Trafo Baden.

Holiday ist ein Rezeptionsdienst für Kunden während deren Betriebsferien (bis vier Wochen pro Jahr).

«Selbstverständlich klären wir bei Anfragen zu unseren virtuellen Büro- Angeboten detailliert ab, ob alles legal ist», betont Stöckli. Es sei nicht das Ziel, dass sich Briefkastenfirmen bei ihnen einnisten. Die Variante «Image» ist per sofort buchbar, die anderen Varianten folgen im September. www.trafobaden.ch

Drucken