Glanzvolle Wiedereröffnung im Grand Hotel Quellenhof

Grosses Promi-Aufgebot beim Fest in Bad Ragaz, an dem auch der 150. Geburtstag des Schweizer Luxushotels begangen wurde.
Marco R. Zanolari (General Manager), Wolfgang Werlé (Verwaltungsratspräsident) und Patrick Vogler (CEO) eröffnen das Grand Hotel Quellenhof offiziell. © Grand Resort Bad Ragaz

Das Führungstrio des Grand Resort Bad Ragaz – Wolfgang Werlé, Verwaltungsratspräsident, Patrick Vogler, CEO und Marco R. Zanolari, General Manager Grand Hotels – eröffnete am Samstagabend offiziell das für CHF 45 Mio. rundumerneuerte Grand Hotel Quellenhof im Beisein von rund 360 geladenen Gästen. Der Fall des goldenen Vorhangs markierte die feierliche Wiedereröffnung nach fünf Monaten Bauzeit. In ihrer Festrede sprach Bundesrätin Karin Keller-Sutter von einer «unternehmerischen Grosstat». Bei der abendlichen Party feierten die Gäste, darunter viel Prominenz aus dem In- und Ausland, mit den Verantwortlichen und Stammgästen des Hauses. Am Sonntag bevölkerten über 6000 Menschen aus Bad Ragaz und der Region den Kurpark.

Beim samstagabendlichen, von Rainer Maria Salzgeber moderierten, Grand Opening-Event feierten die geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft neben der Wiedereröffnung auch den 150. Geburtstag der Schweizer Hotelikone. Zanolari steckt die Ziele hoch: «Die 150-jährige Geschichte des Quellenhofs verpflichtet uns, die Erwartungen der Hotelgäste täglich zu übertreffen.» Vogler lobte sein gesamtes Team: «Ein grosser Dank gebührt den mittlerweile mehr als 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit ihrer täglichen Arbeit dafür sorgen, dass der Quellenhof auch weiterhin zur Spitzenklasse der europäischen Hotellerie gehört.»

Die Gäste vergnügten sich u.a. bei kulinarischen Köstlichkeiten von Sven Wassmer, der für die beiden Restaurants Verve by Sven und Memories im neuen Quellenhof verantwortlich zeichnet. Höhepunkt des Abends war die farbenprächtige Lichtshow, die an die Fassade des Quellenhofs projiziert wurde. Für die abwechslungsreiche Show zeichneten die «Light Ragaz»-Macher von Projektil verantwortlich. Musikalisch untermalt wurde das Spektakel durch den Live-Gesang von Sopranistin Christine Zoller. 

Wasser und funkelnde Steine

Für die Neukonzeption des Grand Hotel Quellenhof zeichnet der bekannte Schweizer Interior Designer Claudio Carbone verantwortlich. Schwerpunkt des neuen Konzeptes ist die Inszenierung der Geschichte des Hauses und des Thermalwassers. Für das Innenleben des Quellenhofs wurden sämtliche Möbel, Teppiche und Leuchter eigens entworfen. Als neuer Begegnungsort dient der Fireplace in der Hotelhalle. Hunderte von Swarovski-Steinen, die früher an den Leuchtern des ehemaligen Restaurants Bel-Air hingen, bringen den Platz zum Funkeln. Die gesamte Lobby ist mit bequemen und stylischen Lounges ausgestattet. (MICE-tip)

Drucken