Lagalp will keine Abstürze bei Selfies riskieren

Auf der steilsten Abfahrt der Schweiz gibt es jetzt eine Safe-Selfie-Station.
© Joseph Khakshouri

Diavolezza, Corvatsch und Lagalb sind nach dem Zusammenschluss in die erste gemeinsame Wintersaison gestartet. Zur Eröffnung der Wintersaison auf der Lagalb wurde eine spezielle Konstruktion eingeweiht: die schweizweit erste Safe-Selfie-Station auf einer Skipiste.

Warum die Konstruktion gebaut wurde? «Einzigartige Bergkulissen verlocken oft zu riskanten Foto-Sessions», teilt die Corvatsch AG mit. Aber auf der steilsten Abfahrt der Schweiz einfach anhalten und drauflos knipsen, das sei nicht ungefährlich. «Waghalsige Zwischenstopps gefährden nicht nur die Fotografen selbst, sondern auch alle anderen Wintersportbegeisterten.» Auf 2959 m.ü.M. wurde darum eine gesicherte Foto-Station gebaut. Diese hat einen Durchmesser von rund zwei Meter und ist umgeben von einem kreisförmigen Edelstahl-Geländer. Die Station ist so positioniert, dass die schönste Aussicht der Lagalb im Hintergrund zu sehen ist. (MICE-tip)

Drucken