Verkehrshaus der Schweiz meldet Erfolge

Vor allem die Zunahme an Sponsoring- und Werbegeldern ist enorm.

Das Verkehrshaus der Schweiz meldet erfolgreiche Geschäftszahlen. Der sogenannte «Erlebnis- und Lernort» aus Museum, Filmtheater, Planetarium, Swiss Chocolate Adventure und Media World verzeichnete im Berichtsjahr 2017 insgesamt 851’792 Eintritte. Die Jahresrechnung schliesst mit einem Unternehmensgewinn von CHF 374’254 ab (2016: CHF 642’894). «Der Gewinn hat sich nach dem Wegfall der Kompensationszahlungen von Versicherungen aus der Schadensabrechnung nach dem Hochwasser 2015 im Berichtsjahr 2016 wieder auf ein normales Niveau eingependelt», heisst es in einer Mitteilung. «Mit einer umsichtigen Ausgabenpolitik haben wir es wieder geschafft, einen Gewinn zu schreiben», kommentiert Verkehrshausdirektor Martin Bütikofer das Jahresergebnis. Dies sei in einem kompetitiven Freizeitmarkt eine wiederkehrende grosse Herausforderung.

Der Nettoerlös betrug CHF 19,7 Mio. (+8%). Dazu beigetragen hat die Zunahme an Sponsoring- und Werbegelder (+72%). Das betriebliche Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt mit CHF -2,77 Mio. leicht besser als 2016 mit CHF -2,84 Mio. Die Anzahl Mitgliedschaften (36’150) ging um 2% zurück. Erfreulich sei die Zunahme an ausländischen Touristen im Swiss Chocolate Adventure.

Jetzt geht’s in die Luft
In den nächsten zwei Jahren hat das Verkehrshaus den Fokus auf die Luft- und Raumfahrt gelegt. In der neu inszenierten Halle Luftfahrt soll die Faszination Fliegen in der Schwerpunktaustellung «Die Schweiz fliegt!» (siehe Bild) zum Erlebnis werden. Dazu gehören sämtliche Bereiche der Luftfahrt: die Passagier-, und Frachtluftfahrt, die Leichtaviatik, der Luftsport, die Luftrettung und die fliegerische Berufswelt.

Der Verein Verkehrshaus der Schweiz feierte im Berichtsjahr sein 75-Jahr-Jubiläum. Jahres-Höhepunkte waren die Neueröffnung der Halle Strassenverkehr und die neue Ausstellung zur «Mobilität der Zukunft». (MICE-tip)

Drucken