Vienna House nun auch in der Schweiz

Die österreichische Hotelgruppe hat hierzulande Fuss gefasst.

Das «Arcona Living Schaffhausen» heisst neu «Vienna House Zur Bleiche Schaffhausen». Damit wurde in der Schweiz das erste Haus der grössten österreichischen Hotelgruppe eröffnet.

Nach dem Kauf des Stadthotelportfolios der Rostocker Unternehmensgruppe arcona, durch Österreichs grösste Hotelgruppe Vienna House, ist neu das erste Hotel von Vienna House auf dem Schweizer Markt vertreten. Die Umstellung des ehemaligen arcona Living Schaffhausen ist für Vienna House, laut eigenen Angaben, ein grosser Schritt, denn es markiert den Einstieg der Hotelgruppe in die Alpenrepublik.

Das Vienna House Zur Bleiche Schaffhausen liegt zentral zum Hauptbahnhof und bietet sieben Tagungsräume, moderne Konferenztechnik, viel Tageslicht und hohe Decken sowie 500 Quadratmeter Eventfläche, das sind die beste Voraussetzung für eine gelungene Veranstaltung. Tagungsgäste parkieren bequem im Parkhaus mit 483 Parkplätzen und zwei E-Tankstellen.

«Die Schweiz liegt mir persönlich sehr am Herzen, da ich dort viele Jahre gelebt und gearbeitet habe. Die Vienna House Marke passt gut in die moderne Schweiz, denn sie steht ebenfalls für Individualität, Lebensqualität und Gastfreundschaft», so Rupert Simoner, Vorstandsvorsitzender von Vienna House in einer Medienmitteilung. Er könne sich vorstellen, dass auch in Zürich, Bern oder Basel Hotels von Vienna House entstehen könnten. (MICE-tip)

Drucken