Zwei neue Restaurants in Andermatt

Ehemaliges Fletschhorn-Team übernimmt Restaurant Gütsch und The Japanese by The Chedi Andermatt neu auch am Berg.
Andermatt

Auf Beginn der Wintersaison 2019/2020 entstehen auf dem Andermatter Hausberg Gütsch zwei Restaurants: The Japanese by The Chedi Andermatt sowie ein neues Gourmetrestaurant. Das ehemalige Team des Fletschhorn in Saas Fee um Markus Neff wird diesen Betrieb führen. 2300 m ü. M über Andermatt entsteht derzeit ein Gebäude, welches von der Londoner Architektin Christina Seilern konzipiert wird. Darin sind die beiden Restaurants geplant.

The Japanese by The Chedi Andermatt verfügt über 44 Innensitzplätze sowie 45 Sitzplätze auf der Terrasse. Das Gourmetrestaurant by Markus Neff hat 66 Innenplätze sowie weitere 145 Sitzplätze verteilt auf zwei zusätzliche Terrassen. Die Lage direkt an der Bergstation des Gütsch-Express mit der spektakulären Sicht Richtung Oberalpass, Richtung Gotthard und ins Urserntal ermöglichen zudem einzigartige Erlebnisse nicht nur am Tag, sondern auch nachts. Andermatt hat sich in den letzten Jahren zur Ganzjahresdestination entwickelt: Apartmenthäuser, Hotels und Chalets, der 18-Loch Golfplatz und die Skiarena. (MICE-tip)

Drucken