Imex 2019: Networking, Nachhaltigkeit und neue Ideen

Die 17. Ausgabe der Meeting-Fachmesse bietet noch bis morgen eine bunte Plattform fürs internationale MICE-Geschäft.

Geschäftskontakte und -abschlüsse, aber auch Weiterbildung stehen an der Fachmesse Imex in Frankfurt in diesen Tagen im Fokus. Omnipräsent ist das Thema Nachhaltigkeit: «Verschwendung ist weltweit eines der wichtigsten Themen», sagt zum Beispiel Laure Berment im neuen Red Lab in ihrer Session «What a waste! Finding solutions for world problems using co-creation». Die Teamleiterin des Start-ups «Too Good To Go», einer App zur Bekämpfung von Lebensmittelverschwendung, lud Veranstaltungsplaner zur Diskussion rund um diese Fragen ein: Wie lässt sich die Abfallmenge bei Events reduzieren, wie können entsprechende Massnahmen kommuniziert werden und wie können Planer andere ermutigen, ebenfalls nachhaltig zu handeln? Grössere Player wie etwa die Radisson Hotel Group versprachen, den gesamten CO2-Fussabdruck der Meetings in ihren Hotels zu 100% zu kompensieren und Foodwaste sowie Plastik von Anfang an zu vermeiden.

Die 17. Imex bietet in den Hallen 8 und 9 in diesem Jahr 318 neue Stände – davon zehn in der neuen Discovery Zone der Messe. Insgesamt sind 3429 Unternehmen aus 172 Ländern an der Messe vertreten.

Schnappschüsse von den Messeständen

Die Imex in der Messe Frankfurt dauert noch bis zum 23. Mai 2019. (MICE-tip)

 

Drucken