Der neue ÖV-Hub in Fiesch ist eröffnet

Zug, Bus und Gondelbahn barrierefrei an einem Standort vereint.
©Michael-Volken

In Fiesch ist ein neuer ÖV-Hub eröffnet worden. Er vereint Zug, Postauto und Seilbahn an einem Ort. Projekt für den öffentlichen Verkehr bietet dank kurzer, komfortabler und barrierefreier Umsteigewege einen Mehrwert für alle Reisenden und Gäste – ganz gleich ob für Wintersportler, Wanderer, Touristen oder Pendlern.

Die neu lancierte ÖV-Drehscheibe besteht aus einer neuen 10er Gondelbahn auf die Fiescheralp, einem komplett neuen Bahnhof der Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) und einem PostAuto-Terminal. Der rund 47 Millionen Franken teure Jahrhundertbau «ÖV-Hub» ist ein Gemeinschaftsprojekt der Aletsch Bahnen, der Matterhorn Gotthard Bahn und der Gemeinde Fiesch als Bauherren sowie dem Architekten und Investoren Hans Ritz. Mit rund 24 Millionen Franken übernehmen die Aletsch Bahnen den grössten Teil der Kosten. Die Matterhorn Gotthard Bahn beteiligten sich mit 17,6 Millionen am Grossprojekt. Der Architekt Ritz Hans investierte 6 Millionen. (MICE-tip)

Drucken