Die sechs Pärke des Jurabogens eröffnen «La Route Verte»

Die Kooperation gilt als Vorzeige-Projekt der Sommerkampagne 2018 von Schweiz Tourismus.

Die sechs regionalen Naturpärke des Jurabogens haben «La Route Verte» offiziell eröffnet. Die neue E-Bike-Strecke verbindet Schaffhausen und Genf in sieben Etappen. Jede Etappe hebe die Besonderheiten der Region hervor und lasse engagierte Persönlichkeiten wie Winzer, Pferdezüchter und Instrumentenbauer ihre Geschichten erzählen, heisst es in einer Mitteilung. Die Pärke bieten umweltfreundliche Aktivferien und wollen die Brücke schlagen zwischen der französischen und deutschen Schweiz. Das Projekt passt genau in das Konzept der auf Veloferien ausgelegten Sommerkampagne von Schweiz Tourismus, wo dieses Jahr gleichzeitig regionale Kooperationen von Tourismus-Anbietern im Fokus stehen.

Mit dem E-Bike geht es durch die Landschaften des Jurabogens. Sie führt durch die Naturpärke Schaffhausen, Jurapark Aargau, Thal, Doubs, Chasseral und Jura vaudois.

Starke Partnerschaften
Um sich gemeinsam als ideale Destination für den sanften Tourismus zu positionieren, haben sich die Pärke des Jurabogens mit Schweiz Mobil, Rent a Bike, Jura & Drei-Seen-Land sowie rund 20 regionalen Tourismusorganisationen zusammengetan. La Route Verte wird vom Netzwerk Schweizer Pärke koordiniert und vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) sowie der Loterie Romande unterstützt. Die Internetseite www.larouteverte.ch vervollständigt das Angebot.

Eine Trägerschaft für die nachhaltige Weiterentwicklung von La Route Verte soll 2019 gebildet werden. (MICE-tip)

Drucken