Dine & Shine wird Betreiberin des KK Thun

Der Eventcaterer will damit u.a. näher an die Kunden im Raum Bern gelangen.

SV Schweiz ist mit ihrem Event-Catering-Bereich «Dine & Shine» ab 2020 neue Betreiberin des Kultur- und Kongresszentrums Thun (KK Thun). Der Vertrag mit der KK Thun AG, die das Haus seit der Eröffnung 2011 betreibt, läuft per Ende 2019 aus. Von den 16 Interessenten reichten drei ein Angebot ein, SV Schweiz überzeugte die Jury und den Gemeinderat. Der Vertrag gilt für die Jahre 2020 bis 2024 mit Option auf Verlängerung bis 2027.

«Dine & Shine» soll für die weitere Positionierung des KK Thun als Austragungsort von lokalen, regionalen, nationalen bis hin zu internationalen Kulturanlässen sowie für die Stärkung des im Tourismus- und Kongress-Geschäft angesiedelten MICE-Bereichs sorgen.

Anders als in den bestehenden Locationmandaten, wie der Halle 622 in Zürich oder der Umweltarena in Spreitenbach, wird «Dine & Shine» im KK Thun, zusätzlich zur Gastronomie, auch die gesamte Location betreiben und vermarkten. Damit setzt der Caterer den vor sechs Jahren mit der Übernahme des Zunfthauses zur Schmiden in Zürich – und mit diversen Zwischennutzungsprojekten wie der NZZ Druckerei in Schlieren – eingeschlagenen Weg fort. Mit der Übernahme des KK Thun will «Dine & Shine» mit Sitz in Urdorf bei Zürich zudem noch näher an die Kunden im Raum Bern gelangen und das externe Eventgeschäft in dieser Region vorantreiben. (MICE-tip)

Drucken