Hotels Sedartis und Belvoir profitieren von enger Zusammenarbeit

Geschäftsführer Martin von Moos kann sehr zufrieden sein mit der Performance der beiden Häuser.
Das Hotel Belvoir in Rüschlikon am Zürichsee. © Thomas Buchwalder

Die beiden Partnerhotels Sedartis in Thalwil und Belvoir im benachbarten Rüschlikon am Zürichsee blicken auf ein erfolgreiches 2018 zurück. Das Hotel Belvoir steigerte seinen Umsatz zum vierten Mal in Folge auf einen Rekord von CHF 8,43 Mio., ein Plus von fast 6% gegenüber dem Vorjahr. Zu diesem Resultat haben alle Bereiche wie Beherbergung, Restauration, Seminar, Bankette und Wellness beigetragen, heisst es in einer Mitteilung der Hotels. «Der Betriebsgewinn konnte um 25% gesteigert werden und liegt somit deutlich über Budget und Vorjahr.»

Auch das Seminar- und Tagungshotel Sedartis steigerte seinen Betriebsgewinn weiter, dies trotz leicht rückläufigem Umsatz. Wichtige Umsatzträger waren die Pop-up-Konzepte Sommerlounge und Winterlounge. «Die von Daniel Kost (Belvoir) und Ueli Knobel (Sedartis) geführten Hotels haben ihre Zusammenarbeit weiter ausgebaut und profitieren von gemeinsam entwickelten Strukturen», so die Einschätzung seitens der Hotels. «Sie sind in der Region stark verwurzelt, bieten gleichzeitig Platz für Seminare und Veranstaltungen aus der ganzen Schweiz und Übernachtungsmöglichkeiten für viele Firmen aus der Umgebung.»

«Wir sind mitten in der Umsetzung unserer Strategie mit diversen Investitionsprojekten, sowie einer gezielten Mitarbeiter- und Nachwuchsförderung», so Martin von Moos, Geschäftsführer der beiden Hotels und Präsident von hotelleriesuisse. «Mit dem verschärften Fachkräftemangel und den vielen neuen Mitbewerbern investieren wir weiter in Qualität und Mitarbeiter». Die beiden Hotels beschäftigen gesamthaft 110 Mitarbeitende, davon 17 Lernende aus Hotel- und Gastro Berufen. (MICE-tip)

Das Hotel Sedartis in Thalwil.

Drucken