Janine Bunte wird CEO der Schweizer Jugendherbergen

Die 46-Jährige ist seit 1996 bei der SJH tätig und ersetzt Fredi Gmür, der den Posten Ende letzten Jahres abgegeben hat.
zvg

Der Vorstand der Schweizer Jugendherbergen (SJH) hat Janine Bunte zur neuen CEO ernannt. Bunte hatte nach dem Abgang von Fredi Gmür Ende letzten Jahres – er hatte den Posten seit 1996 inne – zusammen mit René Dobler, Stv. CEO, die Geschäfte ad interim geführt. Nun übernimmt die 46-Jährige, die seit 1996 bei der SJH tätig ist, seit Oktober 2010 auch im Amt als CFO und Mitglied der Geschäftsleitung, offiziell die CEO-Funktion.

Stephan Kurmann, Präsident des Vorstandes: «Im Namen des Vorstandes freue ich mich, mit Janine Bunte eine hochqualifizierte Frau aus den eignen Reihen mit der Aufgabe des CEO betrauen zu können. Mit ihrer analytischen und integrativen Persönlichkeit und ihrem Engagement bringt sie die idealen Voraussetzungen mit, um die SJH weiterzuentwickeln und in die nächste Entwicklungsphase zu führen. Janine Bunte ist eine leidenschaftliche und erfahrene Touristikerin und hat in den vergangenen Jahren massgeblich zur positiven Entwicklung der SJH beigetragen.»

Der Verein Schweizer Jugendherbergen betreibt ein Netzwerk von 51 Häusern, bestehend aus 45 eigenen und sechs Franchisebetrieben. Er zählt 82’000 Mitglieder, in den eigenen Betrieben wurden 2018 mit 577 Mitarbeitenden 723’030 Übernachtungen generiert. (MICE-tip)

Drucken