Jürg Schmid wird Ober-Steinbock

Ab Oktober übernimmt der scheidende Direktor von Schweiz Tourismus sein Amt als Präsident von Graubünden Ferien.
Jürg Schmid (rechts) mit Martin Vincenz, CEO von Graubünden Ferien. © Yanik Buerkli

Jetzt ist es offiziell: Jürg Schmid wird neuer Präsident von Graubünden Ferien. An der ausserordentlichen Generalversammlung der Marketing-Organisation wurde der langjährige Direktor von Schweiz Tourismus für das Amt gewählt. Start ist Anfang Oktober. Bereits als bekannt wurde, dass Schmid sich nach 18 Jahren bei Schweiz Tourismus selbstständig macht, hatte er mitgeteilt, dass er das Präsidenten-Amt im Bündnerland übernehmen werde. Dass er kein Bündner sei, sehe er als Vorteil, betonte der 55-Jährige u.a. gegenüber der «Südostschweiz». So habe er keinerlei Interessensbindungen an bestimmte Talschaften oder Regionen.

Schmid wird damit Nachfolger von Marcel Friberg, der Anfang Jahr als Präsident zurückgetreten war. Bis zu seinem Antritt leitet Vizepräsident Andreas Züllig den Vorstand der Bündner Marketingorganisation. CEO ist seit Herbst 2016 Martin Vincenz.

 

Drucken