SBB: Easyride ist erfolgreich gestartet

Der Vertriebskanal verbucht nach drei Monaten bereits 500’000 Nutzende und mehr als eine Million Fahrten.
©swiss-image.ch/Jasmin Frei

Drei Monate nach Einführung des automatischen Ticketings in der SBB Mobile App hat sich eine halbe Million Kundinnen und Kunden registriert und mehr als eine Million Fahrten wurden über Easyride abgerechnet. Die SBB rechnet damit, dass das elektronische Ticketing als Verkaufskanal in den nächsten Jahren zunehmend wichtiger wird.

Mit Easyride können Kundinnen und Kunden beim Reiseantritt einchecken und am Schluss ihrer Reise an jedem beliebigen Ort wieder auschecken. Easyride erkennt die gefahrene Strecke und bucht unter Berücksichtigung der vorhandenen Abos des Reisenden automatisch das passende Billett – und dies immer zum fairsten Preis. Übersteigt beispielsweise der Wert der gefahrenen Strecke an einem Tag den Preis einer Tageskarte, wird nachträglich der günstigere Preis der Tageskarte verrechnet.

Easyride richtet sich an Kundinnen und Kunden, die nicht über ein GA verfügen und trotzdem bequem den öffentlichen Verkehr benutzen möchten, ohne sich dabei Gedanken über Zonengrenzen oder Tarifregelungen machen zu müssen. Wer Easyride nutzen will, muss über ein SwissPass-Login verfügen und ein Zahlungsmittel in der SBB Mobile App hinterlegen. Easyride basiert auf der Technologie von FAIRTIQ.

SBB investiert auch in Zukunft in alle Vertriebskanäle

Die SBB setzt bei den Vertriebskanälen auch in Zukunft sowohl auf die persönliche Beratung als auch auf die digitalen Kanäle. Sie investiert laufend in die Modernisierung ihrer Reisezentren. Mit dem automatischen Ticketing bietet die SBB den Kundinnen und Kunden eine zusätzliche Möglichkeit zu den bestehenden Vertriebskanälen wie Schalter, Billettautomaten oder Billettkauf im Voraus über die digitalen Kanäle. Die SBB geht davon aus, dass der neue Verkaufskanal des elektronischen Ticketings in Zukunft weiter zunehmen wird. Obwohl die digitalen Verkaufskanäle immer beliebter werden, wird auch in Zukunft anonymes Reisen ohne Erfassung möglich sein. (MICE-tip)

Drucken