Siro Barino tritt als Geschäftsführer der Swiss Deluxe Hotels zurück

Er übergibt die Leitung per Ende Juni interimistisch an sein Team.
zvg

Siro Barino gibt nach 7-jähriger Tätigkeit per Ende Juni 2019 seine Funktion als Geschäftsführer der Swiss Deluxe Hotels ab, weil er sich verstärkt zwei neu gegründeten Start-ups widmen will. Er übergibt interimistisch die Führung der Vereinigung von Luxushotels an ein eingespieltes Team. Damit einher geht ein strategische Neuausrichtung, schreibt das Unternehmen: «Primär als Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für unsere Mitglieder, soll die Geschäftsstelle zukünftig, nahe an den Hotels und Partnern, den gegenseitigen Erfahrungsaustausch fördern und so einen Mehrwert für jeden einzelnen unter ihnen generieren», sagt Jan E. Brucker, Präsident der Swiss Deluxe Hotels.

Der Vorstand bedankt sich im Namen der 40 Swiss Deluxe Hotels für die ausserordentliche Leistung und den Verdienst Barinos, wichtige strategische Partnerschaften aufgebaut, die erfolgreiche Neupositionierung der Vereinigung vollzogen und damit einhergehend die internationale Wahrnehmung und geschäftliche Basis der wichtigsten 5-Sternehäuser der Schweiz stetig verbessert zu haben.

Partnerprogramm wird um kreative Manufakturen erweitert

Weiterhin im Fokus bleibt die nationale als auch internationale Bekanntmachung der Marke Swiss Deluxe Hotels. Neue Projekte sind neben einer Digitalisierung des Magazins «Ambiance» ein Ausbau der Marketingaktivitäten im Onlinebereich. Das bestehende erfolgreiche Partnerprogramm soll vermehrt auch kreativen Manufakturen und regionalen Lebensmittelproduzenten einen Zugang zur Luxusindustrie ermöglichen. So sollen die Hotels einerseits von der Einzigartigkeit der Produkte profitieren, andererseits das kreative Schweizer Handwerk fördern.  (MICE-tip)

Drucken