So tritt Gstaad jetzt auf

Grossflächige Bilder stellen Genuss, Erholung und Aktivität in den Fokus.

Seit April setzt die Destination Gstaad auf ein neues Erscheinungsbild und rückt dabei die Destinationsprodukte stärker in den Vordergrund. Die Vorzüge der Region werden mit  grossflächigen Bildern sichtbar gemacht. Im Fokus stehen Genuss, Erholung und Aktivität.

«Wir suchten nach einer Lösung, welche die Vorzüge und die Vielfalt des Saanenlands für unsere Gäste erlebbar macht und uns ermöglicht, unsere Produkte und Destinationsvorteile noch stärker in den Fokus zu rücken», so Claudia von Siebenthal, Head of Marketing Communication von Gstaad Marketing.

Der Claim «Come up – slow down» wird weitergeführt. Er bringe das Markenversprechen der Destination klar zum Ausdruck, widerspiegle den Zeitgeist und komme dem starken Gästebedürfnis nach Erholung und Abschalten entgegen. Das Logo wurde leicht überarbeitet. Anpassungen wurden vor allem zugunsten der Lesbarkeit und multimedialen Anwendung vorgenommen, teilen die Destinationsverantwortlichen mit.

Das erneuerte Corporate Design hat die Gstaad Marketing in Zusammenarbeit mit der Agentur Erdmannpeisker kreiert und laut Mitteilung mehrheitlich mit internen Ressourcen umgesetzt. Aus ökologischen Gründen werden bereits produzierte Printsachen weiterhin eingesetzt und das neue Design ab diesem Frühling bei allen Nach- und Neuproduktionen Schritt für Schritt eingeführt. (MICE-tip)

Drucken