Von Ferienhaus bis Bed & Breakfast: Schweizer Parahotellerie will stärker lobbyieren

Die Vereinigung Parahotellerie Schweiz tritt der European Holiday Home Association bei und hofft damit auf mehr Touristen für die ganze Schweiz.

Die Interessengemeinschaft Parahotellerie Schweiz ist ab sofort Mitglied der European Holiday Home Association (EHHA). Der Dachverband der europäischen Ferienhaus- und Ferienwohnungsvermieter wurde 2013 gegründet und vertritt sowohl Eigentümer, Vermieter, Vermittler als auch Buchungsplattformen von Ferienunterkünften.

Gemeinsam mit der EHHA wollen die Schweizer Reisekasse Reka, der Ferienhausvermittler
Interhome, TCS Camping, die Schweizer Jugendherbergen und Bed & Breakfast Switzerland die wachsende Branche international besser vernetzen sowie verstärkt Lobbying betreiben.
«Durch die Kooperation werden wir mehr Möglichkeiten haben, die Angebote unserer Mitglieder international zu positionieren. Wir sind zuversichtlich, dass sich dieser Schritt positiv auf die Übernachtungszahlen der Schweizer Parahotellerie-Betriebe und damit auch auf den Schweizer Tourismus auswirken wird », erklärt Fredi Gmür, Präsident von Parahotellerie Schweiz.

 

Drucken